fbpx

Wann sind Sie das letzte Mal tief in Ihrer Arbeit versunken und haben alles um sich herum vergessen? Die Zeit, die Menschen um sich herum, aktuelle Probleme und Ihre „To Dos“?

Der Wissenschaftler Professor Mihaly Csikszentmihalyi hat diesen intensiven und äußerst sinnerfüllten Zustand Flow getauft. Flow ist der schönste und befriedigendste Zustand, den wir bei unserer Arbeit erreichen können.

Jeder sollte diesen Zustand kennenlernen und möglichst oft erleben. Denn Flow reicht weit über das Erleben von kurzen Glücksmomenten hinaus.

Sieben Gründe, warum Sie Flow trainieren sollten:

1.) Motivation in schwierigen Situationen

Flow motiviert Sie in schwierigen Situationen.

Ob privat oder beruflich – schwierige Lebensphasen und Schicksalsschläge gehören zum Leben dazu. Wir erleben Trennungen. Menschen, die uns wichtig sind, sterben oder werden krank. Das Unternehmen läuft nicht gut. Wir verstehen uns nicht mit einer Kollegin oder einem Kollegen. Oder haben Probleme mit unseren Vorgesetzten.

Wer seine Arbeit in einer solchen Situation als sinnvoll empfindet und trotz allem in einer Tätigkeit versinken kann, ist klar im Vorteil. Sie sind viel motivierter, Ihre Probleme zu lösen.

2.) Die Frage nach dem Sinn

Flow weckt zudem die Frage nach unserem persönlichen Lebenssinn und stärkt unseren Wunsch, Grenzen zu überschreiten. Wer Flow regelmäßig erlebt, entwickelt ein tiefes Gespür für seine Ziele, Wünsche, Gefühle und Talente und hat den Wunsch diese mit seinem Leben in Einklang zu bringen.

Je weniger wir hingegen über uns selbst wissen, desto weniger frei sind wir.

3.) Flow fördert unsere Entwicklung

Flow zeigt uns, was uns Freude macht und unseren Fähigkeiten entspricht. Genau diese Tätigkeiten sind es auch, in den wir uns am besten entwickeln.

Bleiben wir hingegen auf einer Ebene stehen, langweilen wir uns oder werden frustriert. Das zentrale Prinzip unserer Evolution lautet: Du sollst mehr werden, als Du bist. Unsere Ziele immer höher zu schrauben, ist ein natürliches Bedürfnis.

Flow zu erleben, entspricht ganz einfach unserer Natur.

4.) Erfüllung im Job

Wenn wir Flow nicht im Job erleben, suchen wir den Zustand des völligen Aufgehens oft entweder an der falschen Stelle. Zum Beispiel beim Fernsehen, bei unserer Lieblingsserie, im Drogenrausch. Oder wir verpassen es, richtig zu leben.

Wenn wir in unserem Job nicht gefordert werden, brauchen wir uns nicht richtig zu konzentrieren. Entropie – die gedankliche Unordnung – herrscht dann über uns.

Weil wir diesen Zustand nicht ertragen können, lenken wir uns ab. Mit trivialer Unterhaltung, Drogen oder unsinnigen Aktivitäten, die unseren Adrenalinspiegel erhöhen.

5.) Das große Bild

Flow hilft uns, das große Bild zu entdecken – unser persönliches Lebensmosaik.

Was sieht eine Fliege auf dem Bildschirm eines TV-Bildschirms? Viele schwarze Punkte und wenig Struktur. Ähnlich ergeht es vielen Menschen: Ihr Alltag besteht aus vielen einzelnen Handlungen, Begegnungen und Stunden, die in keinem erkennbaren Zusammenhang stehen.

Ein großes Ziel hingegen fügt alle Teile des Lebens zusammen; jede Aktivität ergibt plötzlich einen Sinn.

6.) Die vier großen L

Flow führt uns zu den vier großen L unseres Lebens. Die vier L stehen für Leben, Lieben, Lernen und ein Lebenswerk hinterlassen.

Nicht alle Menschen tun die ganz großen Dinge und werden berühmt. Aber jeder kann die kleinen Dinge mit großer Leidenschaft und tiefer Liebe tun. Richtig leben, innig lieben, begeistert lernen und an seinem persönlichen Lebenswerk arbeiten.

Ich bin tief überzeugt davon, dass jeder reflektierte Mensch ein Bedürfnis nach den vier großen L hat.

7. Der tiefere Sinn

Flow führt uns zum Sinn unseres Lebens.

Viele Menschen suchen einen tieferen Sinn und der liegt meistens dort, wo wir mit Leidenschaft, ganzer Aufmerksamkeit und Liebe bei der Sache sind.

Meine Erfahrung ist: Die glücklichsten Menschen haben ihren persönlichen höheren Sinn gefunden. Sie hatten das Gefühl an etwas zu arbeiten, das größer ist als sie selbst.

Fehlt Ihnen der Zustand von Flow im Leben? Oder kommt Flow einfach zu kurz? Dann bitte ich Sie: Verschwenden Sie Ihre Lebenszeit nicht weiter. Machen Sie sich auf die Suche nach einer Tätigkeit, bei der Sie regelmäßig Flow erleben können. Flow führt Sie fast automatisch zum beruflichen Erfolg. 

Möchten auch Sie Ihren höheren Sinn finden? Und auch wirklich glücklich werden?
Dann kommen Sie im April 2020 nach Dortmund zum Seminar „Aufbruch“!

HIER TICKET SICHERN >>