„Es hängt alles davon ab, wie wir die Dinge sehen, und nicht davon, wie sie sind.“
(C. G. Jung)

 

Wir müssen uns selbst bewusst werden: Dieser Prozess ist in meinen Augen eine unserer wichtigsten Aufgaben im Leben. Wer sind wir wirklich? Kennen wir unsere Stärken und Schwächen? Was sind unsere wichtigsten Bedürfnisse? Wie sehen unsere innigsten Träume aus?

Selbst-Bewusstsein steht für die Fähigkeit, seine wahre Natur zu erkennen, sie anzunehmen und nach ihr zu leben. Doch viele Menschen ziehen unbewusst ein Leben nach den Regeln anderer vor, anstatt ihren Weg zu gehen.

Sie überwinden Grenzen in Ihrem Leben

Dazu folgende Geschichte: Ein Bär lebte fünf Jahre in einem Käfig von sechs Metern Länge. Alles, was er machen konnte: immer wieder diese sechs kläglichen Meter hin und herzugehen. Was passierte aber, als jemand die Gitterstäbe nach fünf Jahren entfernte? Der Bär suchte keineswegs die Freiheit. Nein, er ging weiterhin seine paar Schritte hin und her. Für ihn waren der Käfig und seine Stäbe noch da.

Auch in unserem Leben gibt es Gitterstäbe: Sie stehen für unsere Erziehung. Für die Umwelt und die Gesellschaft, in der wir leben. Und für die Flut an Medien, die uns täglich beeinflusst. Der eine lebt in einem größeren Käfig, der andere in einem kleineren. Aber uns allen wurden und werden Gitterstäbe gesetzt. Doch wer durch die Gitterstäbe aus seinem Käfig hinausschaut, dem bieten sich ungeahnte Chancen.

Sie erkennen Ihre Chancen

Wie diesem Adler aus einer tiefsinnigen Geschichte De Mellos: Ein Mann fand ein Adlerei und legte es in das Nest einer Henne. Der kleine Adler schlüpfte mit den anderen Küken und wuchs zusammen mit ihnen auf.

Was geschah? Sein Leben lang benahm sich der Adler wie ein Huhn: Er pickte nach Würmern, gackerte und flog ab und an ein Stück umher. Eines Tages erblickte er einen prachtvollen Vogel am Himmel. Anmutig ließ sich dieser durch die Lüfte gleiten. Der Adler am Boden fragte ehrfürchtig: „Wer ist das?“ Ein Huhn antwortete: „Ein Adler, der König der Vögel. Doch denk nicht weiter an ihn. Du und ich, wir sind von einer ganz anderen Art.“ Also vergaß der unter Hühnern lebende Adler diesen Vogel und starb im Glauben, ein Huhn zu sein.

Sie erkennen Ihren Wert

Kaum etwas hat mich so fasziniert, wie die Botschaft hinter dieser Geschichte: Wie dem Adler im Hühnerhof bieten sich auch in unserem Leben immer wieder Chancen, Grenzen zu überwinden und unseren Horizont zu erweitern.

Wie erkennt ein Mensch, dass er ein Leben als Adler führen könnte? Wie wird er sich seiner Natur bewusst? Wie findet er den Mut, richtig fliegen zu lernen? Wie lernt er, auf die Stimme des Riesen in sich zu hören,  statt auf die des Zwerges? Die Antwort, die ich in meinem Leben darauf gefunden habe: Wenn wir uns ernsthaft mit uns selbst beschäftigen, erkennen wir Stück für Stück, wie wertvoll wir sind. Wir erkennen unsere Stärken und unsere Schwächen. Wir akzeptieren unsere Schwächen, ohne uns deshalb minderwertig zu fühlen.

Sie steuern ihr Leben

Mit diesem Selbstbewusstsein ausgestattet sind wir in der Lage wirkliche und bewusste Entscheidungen zu treffen. Wir entscheiden bewusst, welches Leben wir führen wollen. Wir leben nicht mehr unter unserem Niveau, sondern nach unseren Möglichkeiten und Talenten. Ganz bewusst wählen wir zudem, mit welchen Menschen wir zusammen sein wollen. Es werden Menschen sein, die eigene Visionen haben und uns aufbauen. Mit vollem Bewusstsein nehmen wir nun auch die Chancen wahr, die sich uns bieten. Und wissen Sie, was dadurch passiert? Die einengenden Gitterstäbe unseres Lebens werden langsam unsichtbar. Wir verlassen unseren Käfig.

 

Ich möchte Ihnen wirklich Mut machen, diesen Weg zu gehen. Es ist mit Sicherheit der herausfordernde und anstrengende Weg. Aber er lohnt sich: Sie werden Stück für Stück zu einem freieren Menschen. Und Sie müssen ihn nicht alleine gehen: Mit unserem Cochingprogramm begleiten wir Sie auf Ihrer Reise zu einem erfüllten und selbstbestimmten Leben. Nutzen Sie Ihre Freiheit!

Hören Sie sich jetzt GRATIS die 1. CD aus meinem Bestseller „Die Gesetze der Gewinner“ an und brechen Sie aus dem Käfig aus!

 

 

„Bis Du dem Unbewussten bewusst wirst, wird es Dein Leben steuern und Du wirst es Schicksal nennen.“
(Carl Jung)