Entscheidungskraft

Selbstbewusstsein durch Entscheidungskraft: So gelingt es Dir 

Das erfährst Du in diesem Beitrag:

Welche Entscheidungen hast Du in der letzten Woche getroffen? Wie hast Du Deine Entscheidungen getroffen? Wie hast Du Dich dabei gefühlt? Die Art und Weise, wie Du Deine Entscheidungen triffst, sagt viel über Dein Selbstbewusstsein aus. Fokussierst Du Dich auf die Risiken oder schaust Du auf die Möglichkeiten?  

Entscheidungen prägen unser Leben. Von den kleinen alltäglichen Entscheidungen wie der Wahl zwischen Kaffee oder Tee bis hin zu den großen Lebensentscheidungen wie der Wahl des Berufs oder des Lebenspartners – jede Entscheidung formt unser Dasein und spiegelt wider, wie wir mit Herausforderungen umgehen. Aber hast Du jemals darüber nachgedacht, wie Deine Art, Entscheidungen zu treffen, Dein Selbstbewusstsein beeinflusst? In diesem Blogbeitrag erkunden wir, wie Du durch bewusste und entschlossene Entscheidungen Dein Selbstbewusstsein stärken kannst. 

Entscheidungskraft und Selbstbewusstsein 

Entscheidungskraft ist die Fähigkeit, sich schnell und entschlossen für eine Option zu entscheiden. Diese Kraft ist eng mit unserem Selbstbewusstsein verbunden. Menschen mit starkem Selbstbewusstsein treffen Entscheidungen zügig und stehen zu ihren Entscheidungen. Sie lassen sich nicht von Zweifeln oder Ängsten lähmen, sondern fokussieren sich auf die Möglichkeiten, die eine Entscheidung bietet. 

Selbstbewusste Menschen strotzen vor Entscheidungskraft. Sie entscheiden sich bewusst, entschlossen und schnell. Der Schlüssel ihrer Entscheidungskraft ist ihr Selbstbild. Menschen mit Selbstbewusstsein wissen, wer sie sind und welche Werte sie haben. 

Beispielsweise kann die Entscheidung, einen neuen Job anzunehmen, von zwei Menschen völlig unterschiedlich wahrgenommen werden. Der eine sieht die neuen Herausforderungen und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung, während der andere sich vor den Risiken und Veränderungen fürchtet und lieber in seiner Komfortzone bleibt. 

Entscheidungskraft: Fokus auf das Risiko? 

Menschen mit einem geringen Selbstbewusstsein weichen Entscheidungen aus. Sie halten lieber am Bestehenden fest. Weil sie sich schützen wollen, meiden sie jegliches Risiko. 

Für ihr Verhalten finden sie immer wieder die gleichen Gründe: 

– Entscheidungsscheue Menschen meinen bei der Sache bleiben zu müssen, die sie begonnen haben. „Durchhalten“ wird in unserer Gesellschaft großgeschrieben. So meinen viele, man müsse sein Leben lang bei dem Beruf bleiben, denn man als junger Mensch gelernt hat. 

– Entscheidungsscheue Menschen meinen, sich später entscheiden zu können.Sie sagen, der Zeitpunkt sei noch nicht reif oder sie wären mit ihrer Entwicklung noch nicht so weit. 

      – Entscheidungsscheue Menschen habenAngst vor der „falschen“  Entscheidung. Dabei gibt es so etwas wie eine „falsche“ Entscheidung überhaupt nicht. Denn es lässt sich im Nachhinein gar nicht herausfinden, ob die Alternative besser gewesen wäre. 

      – Entscheidungsscheue Menschen meinen, ideale Entscheidungen müssen leichtfallen. Also warten sie so lange, bis alle Alternativen wegfallen. 

          Müssen Menschen mit wenig Selbstbewusstsein eine Entscheidung treffen, zögern sie lange und hadern im Nachhinein oft mit ihrer Wahl. Dieses Zögern kann das persönliche Wachstum und das Selbstbewusstsein negativ beeinflussen. Wer sich nicht entscheidet, bleibt oft in unzufriedenen Umständen gefangen und fühlt sich handlungsunfähig. 

          Entwickle Kraft durch den Blick für die Möglichkeiten 

          Im Gegensatz dazu betrachten selbstbewusste Menschen Entscheidungen als Chance, ihr Leben aktiv zu gestalten. Für sie ist eine getroffene Entscheidung besser als keine. Sie können loslassen und sich auf neue Situationen einlassen, anstatt krampfhaft an unerfüllten Umständen festzuhalten. Selbstbewusste Menschen haben ein starkes Selbstbild und wissen, wer sie sind und was sie wollen. Dieses Selbstbewusstsein hilft ihnen, mutige Entscheidungen zu treffen und Risiken einzugehen. Die Frage ist also: Wie können wir diese Entscheidungskraft entwickeln? 

          Für Menschen mit einem guten Selbstbewusstsein ist eine getroffene Entscheidung besser als keine. Sie können loslassen. Anstatt krampfhaft an unerfüllten Situationen festzuhalten, lassen sie sich lieber auf ein Risiko ein. Alles ist besser, als in unbefriedigenden Umständen zu verharren. 

          Selbstbewusste Menschen strotzen vor Entscheidungskraft. Sie entscheiden sich bewusst, entschlossen und schnell. Der Schlüssel ihrer Entscheidungskraft ist ihr Selbstbild. Menschen mit Selbstbewusstsein wissen, wer sie sind und welche Werte sie haben. Entscheidungskraft ist wie ein Muskel. Sie lässt sich trainieren. Je bewusster und entschlossener Du Entscheidungen triffst, desto stärker wird Deine Entscheidungskraft. 

          Entscheidungskraft verbessern 

          Eine Möglichkeit, Deine Entscheidungskraft zu stärken, ist das Training schneller Entscheidungen. Entschließe Dich, die vielen kleinen und alltäglichen Entscheidungen innerhalb von 30 Sekunden zu treffen. Soll es Kaffee oder Tee sein? Willst Du Karamell-, Schokoladen- oder Erdbeereis? Über Fragen wie diese lange nachzudenken, macht oft gar keinen Sinn. Unsere Intuition leitet uns hier am besten. 

          Frage Dich bei jeder Entscheidung, welche Konsequenzen sie hat. Welche Chancen bietet sie Dir? Wird Dich die Entscheidung erfüllen? Wird sie Dich Deinen Träumen näherbringen? Bewirkt sie Gutes im Leben Deiner Liebsten? Wenn Du Dir diese Fragen regelmäßig stellst, lernst Du in Dich hineinzuhorchen. Du lernst Dich immer besser kennen und das hilft Dir, gute Entscheidungen zu treffen. 

          Am besten gehst Du in diesen Schritten vor: 

          1. Trainiere Deine Fähigkeit, Dich schnell zu entscheiden 

          Entschließe Dich, die vielen kleinen und alltäglichen Entscheidungen innerhalb von 30 Sekunden zu treffen. Soll es Kaffee oder Tee sein? Willst Du Karamell-, Schokoladen- oder Erdbeereis?  

          Über Fragen wie diese lange nachzudenken, macht oft gar keinen Sinn. Unsere Intuition leitet uns hier am besten. 

          2. Hinterfrage die Konsequenzen 

          Frage Dich bei jeder Entscheidung, welche Konsequenzen sie hat. 

          Welche Chancen bietet sie Dir? 

          Wird Dich die Entscheidung erfüllen? 

          Wird Sie Dich Deinen Träumen näherbringen? 

          Bewirkt Sie Gutes im Leben Deiner Liebsten? 

          Wenn Du Dir diese Fragen regelmäßig stellst, lernst Du in Dich hineinzuhorchen. Du lernst Dich immer besser kennen und das hilft Dir, gute Entscheidungen zu treffen. 

          3. Stelle Dir entscheidende Fragen 

          Deine Entscheidungskraft hängt eng mit Deinem Selbstbild zusammen. Je besser Du Dich und Deine Bedürfnisse kennst, desto bessere Entscheidungen triffst Du. 

          Wer bist Du? 

          Was tust Du leidenschaftlich gerne? 

          Was sind Deine stärksten Talente und Fähigkeiten? 

          Wer willst Du sein? 

          Wie willst Du leben? 

          Finde so viel wie möglich über Dich heraus und richte Deine Entscheidungen nach Deinen Zielen aus. 

          4. Was schiebst Du hinaus? 

          Welche Entscheidungen schiebst Du hinaus? Anstatt Herausforderungen in Deinem Leben verdrängen, beginne lieber, Dich mit ihnen zu beschäftigen. Frage Dich: 

          Welche Wahlmöglichkeiten hast Du? 

          Was macht die Entscheidung so schwierig? 

          Welche Vor- und Nachteile entstehen durch die jeweilige Entscheidung? 

          Welche Menschen können Dir bei der Entscheidungsfindung helfen? 

          Gehst Du Entscheidungen entschlossen an? Oder windest Du Dich lange, bevor Du Dich entscheidest?  

          Deine Haltung in Bezug auf Entscheidungen ist wesentlich. Je stärker Du Entscheidungen aktiv in Dein Leben einbindest, desto einfacher werden sie Dir fallen. Und je häufiger Du Dich bewusst und selbstbestimmt entscheidest, desto stärker wird Dein Selbstbewusstsein. 

          Übungen zur Stärkung der Entscheidungskraft 

          Um Deine Entscheidungskraft zu stärken, gibt es verschiedene praktische Übungen: 

          1. Entscheidungstagebuch führen: Schreibe täglich auf, welche Entscheidungen Du getroffen hast und wie Du Dich dabei gefühlt hast. Dies hilft Dir, ein Bewusstsein für Deine Entscheidungsmuster zu entwickeln. 

          1. Szenario-Analyse: Erstelle verschiedene Szenarien für eine anstehende Entscheidung und analysiere die möglichen Konsequenzen. Dies kann Dir helfen, eine fundierte Entscheidung zu treffen. 

          1. Mindfulness und Meditation: Diese Techniken können Dir helfen, klarer zu denken und Deine Intuition besser zu nutzen. 

          1. Erfolgsgeschichten und Erfahrungsberichte: Lass Dich von den Geschichten anderer inspirieren, die ihre Entscheidungskraft gestärkt haben. Lies Bücher oder schaue Videos von Menschen, die durch mutige Entscheidungen ihr Leben verändert haben. Erfolgsgeschichten zeigen, dass es möglich ist, durch bewusste Entscheidungen das eigene Leben positiv zu gestalten. 

          Fazit 

          Selbstbewusstsein und Entscheidungskraft gehen Hand in Hand. Je bewusster und entschlossener Du Entscheidungen triffst, desto stärker wird Dein Selbstbewusstsein. Entscheidungskraft ist wie ein Muskel – sie lässt sich trainieren. Indem Du kleine, alltägliche Entscheidungen zügig triffst und Dich bewusst mit Deinen größeren Lebensentscheidungen auseinandersetzt, stärkst Du Deine Fähigkeit, Dein Leben aktiv und selbstbewusst zu gestalten. 

          Jede Entscheidung ist eine Gelegenheit, Dein Selbstbewusstsein zu stärken und Dein Leben in die gewünschte Richtung zu lenken. Fokussiere Dich auf die Möglichkeiten, die vor Dir liegen, und gehe mutig und entschlossen voran. Du hast die Macht, Dein Leben aktiv zu gestalten – nutze sie! 

          Setze das Gelernte im Alltag um und beobachte, wie sich Deine Entscheidungskraft und Dein Selbstbewusstsein mit der Zeit entwickeln. Je häufiger Du Dich bewusst und selbstbestimmt entscheidest, desto stärker wirst Du. Viel Erfolg auf Deinem Weg zu mehr Selbstbewusstsein durch Entscheidungskraft! 

          Wenn Du noch tiefer in das Thema Selbstbewusstsein und Entscheidungskraft eintauchen möchtest, empfehle ich Dir mein Buch „ICH KANN DAS.“ Denn diese drei Worte können Dein Selbstbewusstsein verdoppeln und Dein Leben verändern. Das Buch zeigt Dir Schritt für Schritt, wie Du diesen Glauben und damit die größte Kraft unseres Lebens aufbaust. 

          Lies die unterhaltsame Geschichte und erhalte den Nutzen eines persönlichen Coachings plus die wirkungsvollsten Übungen, um Dein Selbstbewusstsein zu stärken. Du kannst Dir das Buch kostenlos als Geschenk auf HIER >>> bestellen. Nutze auch Du die Kraft von „ICH KANN DAS“ und starte noch heute in ein selbstbewussteres Leben! 

          Glücklichsein
          Teilen:
          Mehr Blogbeiträge
          Über Bodo Schäfer​

          Ich bin Europas Moneycoach #1 und weltweit der erfolgreichste Autor zum Thema Geld und Aufbau von Wohlstand.

          Ich habe vielen 1000 Menschen geholfen, wohlhabend und finanziell frei zu werden.

          BodoSchaefer-MastermindKoeln-2023-27

          Schließe Dich 200.000+ Adlern an!

          Erhalte die neuesten Beiträge & profitiere von meinem Wissen in den Bereichen Money, Business, Life und Invest. Kostenlos & jederzeit abbestellbar.